Kann man Töne sehen

 

MONTAG, 05.01.2015 18.00 UHR
(außerdem jeden 1. Montag im Monat)

JOHANNESBERGER SALON

Führung zur Ausstellung
“Kann man Töne sehen” Christoph de Temple.

Der Johannesberger Salon in der Auberge de Temple präsentiert im gesamten Haus Werke des 2008 verstorbenen Künstlers. Nicht nur in der neuen Kunstgalerie, sondern in sämtlichen Räumlichkeiten – im Gasthaus und Helbigs, in Remise, Kochschule sowie im gesamten Hotelkomplex – sind die Kunstwerke zu sehen. Unter dem Motto: “Kann man Töne sehen” thematisieren die Arbeiten des Neffen des Auberge-Gründers und Eigentümers Günther de Temple zugleich malerische und musikalische Aspekte. Christoph de Temple war Maler und Musiker, ihn faszinierten “Farb”-Klänge im weitesten Sinne. Welche Farbe entspräche welchem Sound, gilt es genauso zu entdecken, wie die unmittelbare Umgebung seiner Lebensstationen in Karlsruhe, Berlin, Amsterdam und dem Elsass.

Führung durch die Kunstkuratorin Dr. Ariane Grigoteit, Dauer 1h.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit auf einen Gedankenaustausch mit der Kunstexpertin Dr. Ariane Grigoteit, begleitet von einem kleinen Imbiss in der Kochschule.
Anmeldungen telefonisch unter 06021 / 4395068 oder per Email: info@neues-vom-johannesberg.de

zur Übersicht