Johannesberger Salon - Friedhelm Mennekes Gespräche mit Künstlern

 

Dieses mal: Joseph Beuys

Seit mehr als dreißig Jahren steht der Jesuit Friedhelm Mennekes mit seinen Ausstellungen im Kreuzfeld zwischen Kunst und Kirche. Im Blick auf die Geschichte geht er einer natürlichen Sache nach: Er stellt Kunstwerke seiner Zeit in alte und neue Kirchen – und löst damit eine breite Diskussion aus.

Mennekes hat in vielen Gesprächen mit Künstlern, in Ausstellungen und in Vorträgen die Evidenz dieser lebendigen Beziehung zwischen Kunst und Religion aufgewiesen. Davon zeugen seine zahlreichen Veröffentlichungen.

Friedhelm Mennekes eröffnet seine Serie „Künstlergespräche im Johannesberger Salon“ mit Joseph Beuys in der Galerie der Auberge de Temple.

 

zur Übersicht